Das Kammerorchester auf dem Land

Die Sinfonietta Lucerne wurde im Mai 2017 von Marius Brunner und Silvan Setz gegründet. Das Kammerorchester besteht aus Musikstudenten der Region Luzern. Durch die Zusammensetzung des Ensembles ist der Altersdurchschnitt der beteiligten Musiker sehr tief. Die Altersspanne  beläuft sich auf 20 – 30 Jahre, was auch in ihrer jugendlichen Art und Interpretation der präsentierten Werke stark wiedererkennbar ist.

Ihre erste Konzertreihe veranstaltete das Ensemble bereits im Oktober desselben Jahres  unter dem Titel „Czech folklore“. Als junges Ensemble auf professioneller Basis hat sich die Sinfonietta zum Ziel gesetzt, hochstehende und attraktive Werke der sinfonischen Literatur auf den Bühnen der ländlichen Gemeinden im Kanton Luzern aufzuführen.

Mehr zu unseren Ideen, Visionen & Zielen gibt’s hier.                 Newsletter abonnieren

Die Personen hinter der Sinfonietta Lucerne:

Marius Brunner wurde 1994 in Luzern geboren und studiert an der Hochschule Luzern – Musik in den Hauptfächern Schulmusik und Orchesterleitung. Als Orchestermusiker spielt er in verschiedenen nationalen und internationalen Formationen, u.a. der Jungen Philharmonie Zentralschweiz und der Bläserphilharmonie Baden-Württemberg (DE). In Luzern besucht er die Dirigierklasse von Prof. Franz Schaffner. Anlässlich von Meisterkursen und Hochschulprojekten, dirigierte Marius Brunner die Filarmonica Banatul Timişoara (RO), den Chor des Collegium Musicum Luzern, das „seRAVEilLer“ Orchester, sowie das Kammerensemble der Hochschule Luzern. Als Dirigent des Jugendblasorchesters Schüpfheim widmet er sich zudem intensiv der Ausbildung junger Musiker und Musikerinnen. Marius Brunner ist Mitgründer und Leiter der Sinfonietta Lucerne und war 2015 Stipendiat des Konservatoriumsvereins Dreilinden Luzern.

Silvan Setz (geboren 1994) wuchs in Schüpfheim LU auf und studiert an der Zürcher Hochschule der Künste im Hauptfach klassisches Schlagwerk bei Klaus Schwärzler, Rainer Seegers, Raphael Christen und Martin Grubinger. Als Zuzüger spielt er in diversen (inter-) nationalen Orchestern, u.a. der Orchestergesellschaft Zürich oder der Bläserphilharmonie Baden-Württemberg (DE). Als Musiklehrer in Niederhasli ZH, sowie als musikalische Leitung / Assistenz in Jugendprojekten wie beispielsweise dem Projekt „#RITUALS“ 2017 des Opernhauses Zürich, engagiert er sich stark für die musikalische Jugendförderung. Nebst Konzerten als Musiker, konnte Silvan Setz auch als Veranstalter einige Erfahrungen sammeln: Als Praktikant beim argovia philharmonic im künstlerischen Betriebsbüro, als Mitgründer der Ruswiler „Funky-Night“ oder als Organisator eines Konzertabends einer Projekt-Big Band in Zusammenarbeit mit Pepe Lienhard. Silvan Setz ist Mitgründer, Orchestermanager und Schlagzeuger der Sinfonietta Lucerne.